7. August 2017

Vom SuB befreit: Passagier 23

Und wieder einmal möchte ich ein Buch vorstellen, dass ich von meinem SuB befreit habe :). Dieses Mal geht es um einen Titel, der mir zum Lesen ausgesucht wurde ...


Dank der "SuB den Sommer"-Challenge bekomme ich langsam, aber sicher ein Gefühl dafür, warum manche meiner Bücher zum Teil schon so lange subben ... Manche Bücher waren mir einfach zu dick, manche wollte ich zwar lesen, konnte mich dann aber doch nie überwinden, sie in die Hand zu nehmen.

1. Welches Buch hast du gerade vom SuB befreit?

Aufgabe fünf war, von den anderen Challenge-Teilnehmern entscheiden zu lassen, welches Buch ich lesen sollte. Ich entschied mich dafür, meine drei bis zu dem Zeitpunkt auf dem SuB befindlichen Fitzeks zur Wahl zu stellen. Das Ergebnis war mehr als eindeutig: Mehr als die Hälft stimmte für "Passagier 23".

Klappentext:
Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ...

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff "Sultan of the Seas" – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.

Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der "Sultan" kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der "Sultan" verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm...

2. Warum ist das Buch auf deinen SuB gewandert?

Das Buch fand seinen Weg als Taschenbuch als Geschenk zu mir. Da das Buch im Herbst 2014 erschien, also zu der Zeit, als ich hier zu bloggen begonnen habe, war es damals für mich fast omnipräsent. Und die Frage, was oder wer denn der ominöse Passagier 23 sein sollte, spukte mir immer wieder im Hinterkopf herum :) ...

3. Weshalb hast du es jetzt gelesen?

Ich konnte mich nicht so recht entscheiden, was ich von meinem SuB lesen sollte, also griff ich die Idee von Kaisu mit dem Buch-Speeddating auf und las drei Bücher etwa dreißig Seiten lang an. Am Ende entschied ich mich für dieses hier, weil ich das Gefühl hatte, dass ich damit nach den letzten Büchern (die wirklich richtig dick waren) gut durchkommen würde.

4. Was hat dir an dem Buch gefallen / nicht gefallen?

Das Setting machte mich neugierig. Ein Thriller auf einem Kreuzfahrtschiff, das wochen- oder tagelang auf dem Meer unterwegs ist, hörte sich einfach mal nach etwas anderem an. Den ersten Dämpfer bekam ich aber schon nach den ersten dreißig Seiten - der Ermittler Martin Schwartz war für mich einfach nicht greifbar und viel zu übertrieben geschildert.

Ich konnte aber auch mit den übrigen Figuren nicht wirklich etwas anfangen. Keine zog mich wirklich so richtig in ihren Bann, als dass ich mit ihr mitfiebern wollte ... Für mich eine deutliche Parallele zu "AchtNacht", wo ich dasselbe Problem hatte.

Was ich allerdings interessant fand, waren die Informationen, die man quasi so nebenher erhielt. Offensichtlich sind Kreuzfahrten eine beliebte Methode, sich das Leben zu nehmen. Weltweit verschwinden immer wieder Personen von Schiffen. Der Ausdruck "Passagier 23" leitet sich daher davon ab, dass statistisch gesehen jeder 23. Passagier spurlos verschwindet.

In Summe fand ich den Thriller durchaus spannend, aber nicht herausragend. Und ein weiteres Mal wird es mir wohl ein Rätsel bleiben, warum Fitzeks Bücher schon so lange so beliebt sind ... In meinen Augen gibt es sehr viele Autoren, die deutlich besser schreiben als er, auch wenn er persönlich sehr sympathisch rüberkommt.

5. Wie hast du das Buch bewertet?

Nach einiger Überlegung habe ich mich für drei Sterne entschieden, weil ich "AchtNacht" ebenfalls drei Sterne gegeben habe und ähnliche Empfindungen bezüglich Plot und Figuren hatte.

18 Kommentare

  1. Liebe Ascari,

    ich hätte dir gegönnt, dass dich das Buch diesmal umhaut, doch ich hatte schon befürchtet, dass es nicht so sein wird. Du weißt ja, ich empfinde genauso wie du, was die Fitzek-Bücher angeht. Leider! Möchte mich eigentlich auch so sehr von der Begeisterung seiner riesen großen Fangemeinde anstecken lassen aber es klappt nicht! Ich jedenfalls habe für mich entschieden, ich brauche kein weiteres Buch mehr von ihm, gönne ihm aber den Erfolg. Er vermarktet sich richtig gut und in FB kommt er mir auch immer sehr sympathisch rüber! Umso mehr empfinde ich es als schade, dass ich mit seinen Büchern nicht zurecht komme.

    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monerl,

      ja, ich weiß, dazu haben wir uns ja schon ausgetauscht :). Und es geht mir so wie dir: Ich möchte seine Bücher eigentlich auch gern haben, aber es klappt einfach nicht. Ich überlege jetzt einfach, ob ich mal eines seiner ersten noch einmal lesen sollte, einfach um zu sehen, ob ich da einen Unterschied erkenne oder nicht.

      Da ich aber noch zwei weitere Bücher von ihm bereits auf meinem SuB liegen habe, werde ich sie einfach mal anlesen und dann nach Gefühl entscheiden, ob ich sie weiterlesen will.

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  2. Hallo Ascari,

    das Buch steht bei mir auch auf dem SuB. Eine Freunde hat es mir vor ein paar Monaten geschickt, als sie es im Zuge ihres Umzugs aussortiert hat. Bin schon sehr gespannt, wie es mir gefallen wird. Bisher habe ich nur "Das Paket" von Fitzek gelesen, das hat mich aber wirklich umgehauen. Die Erwartungen sind also hoch.

    Aber wir haben sicherlich alle den einen oder anderen Autor oder ein spezielles Buch, das viele Menschen toll finden und man selbst denkt sich nur "na ja, war okay". :D

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      da bin ich mir sogar sehr sicher :D. Es ist ja auch nicht so, dass ich Fitzeks Bücher nicht mögen will ... Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit "Passagier 23" und hoffe, dass es dir besser gefällt als mir!

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  3. Hallo Ascari,
    ah...ich habe das Buch bereits im Februar 2015 gelesen. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich fand es durchaus spannend und der Autor schreibt meiner Meinung nach echt gut, ich mag seine Bücher. Aber auch hier konnte ich mich mit den Protagonisten nicht wirklich anfreunden, so dass es auch bei mir ein Stern Abzug gab!

    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett,

      oh fein, dann kannst du mir bestimmt sagen, was mich von den Figuren her beim "Paket" und beim "Nachtwandler" erwartet, oder? Die liegen nämlich auch noch hier und wollen gelesen werden ...

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  4. Ah ja...
    Der Nachtwandler - ist sehr reißerisch, aber gut geschrieben und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen - mir hat auch der Protagonist besser gefallen:
    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2014/04/rezension-der-nachtwandler-von.html

    Das Paket hab ich gerade jetzt im Januar gelesen.
    Ich schreib meist nur kurze Rezensionen, einffach um nicht zu spoilern:
    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2017/01/rezension-das-paket-sebastian-fitzek.html

    Mir hat das super gefallen, aber wird von einigen auch wieder zerrissen.

    Fakt ist: Herr Fitzek schmeisst jetzt aller halben Jahre einen neuen Krimi raus, irgendwie sind die auch nicht mehr wie früher (Die Therapi usw.), aber trotz allem finde ich ihn einen sau guten Krimiautor und mag seine Bücher echt gerne.

    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In die ersten dreißig Seiten vom Nachtwandler hab ich mittlerweile reingelesen, da hat mir auf jeden Fall der Einstieg besser gefallen, das verbuche ich für mich mal als positiv :). Das Paket muss noch etwas warten, da sind noch einige andere Bücher vorher dran ...

      Ich finde das ehrlich gestanden nicht gut, dass der Autor jetzt so oft neue Bücher auf den Markt wirft. Natürlich freut es bestimmt den Verlag und auch die Fans, aber ob das nicht am Ende dazu führen wird, dass der Autor verheizt wird? Die Qualität der Geschichten scheint ja jetzt schon darunter zu leiden, ist mein Eindruck ...

      Ich erinnere mich noch, dass ich seine ersten Bücher damals auch mochte - und dann kam irgendwann der Punkt, dass ich aufgehört habe, weil ich das Gefühl hatte, er hat jetzt sein Pulver verschossen. Eigentlich sollte ich zum Vergleich eines davon mir nochmal anhören (Die sollte ich nämlich noch in der Audible-Bibliothek haben) ... :D

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    2. ja, das ist auch der Eindruck von vielen, aber ich finde die Bücher trotzdem gut - auf eine andere, unteschiedliche Weise!
      Ich bin auch auf das "AchtNacht" gespannt, hab ich auch noch seit der Leipziger Buchmesse ungelesen hier liegen, sogar signiert ;)

      Und im Oktober kommt ja schon wieder das neue Flugangst raus :)

      Liebe Grüße Anett.

      Löschen
    3. Aus "AchtNacht" hätte man meiner Meinung nach so viel mehr noch machen können ... Aber gut, jeder wie er mag :).

      Das Flugangst les ich sicher nicht, das weiß ich jetzt schon. Wegen des Themas nix für mich!

      Liebe Grüße
      AScari

      Löschen
    4. Hast du etwa Flugangst??? ;)
      Mir fiel jetzt "Das Kind" vom Thema her schwer...da gab es so ein paar Stellen..... :(

      Löschen
    5. Jein ... Ich hab kein Problem damit, mich in ein Flugzeug zu setzen und irgendwohin auf Urlaub zu fliegen. Aber mulmig zumute wird mir schon, wenn ich beispielsweise beim Fliegen in Turbulenzen gerate. Mein Magen mag das gar nicht. Und nachdem ich auch ein bisschen ein Sensibelchen bin, suche ich mir meine Thriller schon sehr genau aus :D.

      Löschen
  5. Na da hilfst du mir ja nicht sonderlich bei der Kaufentscheidung :D Liebäugel schon länger mit dem Buch, aber die Meinungen sind seeehr unterschiedlich und durchwachsen. Wird wohl erstmal die Bücher von ihm lesen die hier liegen und dann mal sehen.

    Hab einen feinen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher eine kluge Entscheidung :D.
      Aber was ich so rauslese aus den Diskussionen, ist, dass man das Buch eher mag, wenn einem generell auch seine anderen jüngeren Bücher gefallen. Ich kenne von denen ja noch nicht sehr viele, deswegen kann ich nur beurteilen, was bisher durch meine Lesefinger gegangen ist :).

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    2. Uh, dann sollte es wohl bei mir einziehen, denn seine älteren Werke mag ich gern! Die neueren kenn ich gar nicht :D und "Paket" liegt halt noch (immer) ungelesen hier

      Löschen
    3. Wenn du die neueren nicht kennst, dann geht es dir so wie mir :). Ich kenn ja auch eher nur seine älteren, aber was ich bisher von seinen jüngeren gelesen habe, hat mich nicht so umgehauen.

      Löschen
  6. Hallo Ascari,

    was für ein tolles Cover!!!Ich liebe stürmische See. :)
    Von Fitzek selbst habe ich noch nichts gelesen. Zweimal hatte ich eines ausgeliehen (Das Paket und AchtNacht) und habe dann erst zu Hause gesehen, dass beides von der Thematik her nichts für mich ist. Über sex Gewalt mag ich nichts lesen und AchtNacht kann ich jetzt nicht sagen, sonst müsste ich spoilern.
    Jedenfalls überleg ich immer wieder hin und her, ob ich es doch mal versuche, aber sicher bin ich mir nicht. Inzwischen mag ich Thriller ganz gerne, aber auf keinen Fall Psycho.
    Schade, dass der hier Dich nicht vom Hocker gerissen hat.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly,

      warum auf "Passagier 23" das Etikett "Psychothriller" steht, ist mir auch nicht ganz klar. Es hat ein paar Elemente daraus, aber im Großen und Ganzen ist es meiner Meinung nach keiner ...

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen